Wer wird eigentlich befördert? Wem werden spannende Projekte übertragen? Wer bekommt interessante neue Aufgaben? Wem traut man Aufgaben außerhalb gewöhnlicher Karrierepfade zu? Wem vertraut man eine Führungsrolle an? Wer bekommt den Hut für eine große Veränderungsinitiative? Lerne, wie du dich in drei Schritten als die TOP-Expertin, Projektleiterin oder Führungskraft positionierst, die du wirklich bist, und dir die Karriereoptionen schaffst, die zu dir passen und dich begeistern – auch außerhalb gewöhnlicher Karrierepfade.

„Lasst den Angestellten-Mindset hinter euch!“

herCAREER: Was ist der größte Fehler, den Frauen machen, wenn es um ihren Karriereaufbau geht?

Buhr: Sich unter Wert verkaufen und damit selbst massiv das Gender Pay Gap zu begünstigen sowie sich nicht von Anfang an aktiv zu positionieren. Ich sehe zu viele, auch sehr erfahrene Frauen, die sowohl in eine Gehaltsverhandlung als auch in einen neuen Job mit der Einstellung reingehen “Das wird schon werden”. Wer aus einer Defensiv-Haltung agiert, wird auch so wahrgenommen. Es wird dann später umso schwieriger, als Expertin oder Führungskraft wahrgenommen zu werden, nach einer Gehaltserhöhung zu fragen oder sich für neue spannende Herausforderungen zu positionieren.
Sich kontinuierlich zu positionieren heißt: raus aus der Defensive und in Führung gehen. Wer sich kontinuierlich positioniert, übernimmt selbst die Verantwortung dafür, wie sie/er wahrgenommen werden will von anderen.

herCAREER: Was ist Ihr Top Tipp für Frauen, damit sie sich richtig positionieren?

Buhr: Lasst den Angestellten-Mindset hinter euch! Wer denkt und handelt wie eine Intrapreneurin, also eine Unternehmerin im Unternehmen, wird sich als eine der wertvollsten Ressourcen im Unternehmen positionieren. Wie das geht, zeige ich an den drei wichtigsten Schritten in meinem Vortrag und im Detail in CAREER MOMENTUM.

herCAREER: Wenn Frauen im Laufe ihrer Karriere merken, dass es nicht der Weg ist, den sie sich vorgestellt hatten – gibt es einen smarten Weg in eine andere Richtung? Was wäre hier der erste Schritt?

Buhr: Unsere Welt verändert sich gerade unglaublich schnell. Stringente Karrierepfade, wie es sie bisher gab, werden durch flachere Hierarchien, Digitalisierung und Arbeiten in Netzwerkstrukturen weiter in den Hintergrund rücken. Daher ist der erste Schritt, sich selbst, die eigenen Kompetenzen und Fähigkeiten sehr genau zu kennen und diese mit aktuellen und aufkeimenden Trends zu verbinden.
Wir müssen uns weg orientieren von “Welche Stelle kann ich ausführen?” hin zu “Welche besten Lösungen kann ich für interne/externe Kunden entwickeln und anbieten?”. Nur so kann man sich auch in Zukunft als die beste Lösung positionieren, nach der ein Unternehmen gesucht hat – auch in einem völlig neuen Arbeitsfeld.

herCAREER: Auf der herCAREER geht es vor allem um den fachlichen Austausch, der auf den persönlichen Erfahrungen und dem Wissen der Sparringspartnerinnen aufsetzt. Zu welchen Themen können Sie im Vorfeld / auf der Messe / im Nachgang als Austauschpartnerin fungieren – in Schlagworten?

  • Karriereentwicklung und Positionierung
  • Personal Branding
  • Personal Leadership Branding und Kommunikation
  • Intrapreneurship

herCAREER: Gibt es Themen, zu denen Sie persönlich eine/n Sparringspartner/in suchen und einen fachlichen wie persönlichen Austausch weiterführen möchten? Dann benennen Sie uns Schlagworte für ihre Themen.

  • International Speaking
  • Business Scaling
  • New Work
  • New Management

Wie können oder möchten Sie kontaktiert werden?

Über die Person

Bettina Buhr ist ein Personal Branding Consultant für Frauen. Sie unterstützt Frauen, ihren einzigartigen Wert zu bestimmen und sich als Top-Expertin oder Führungskraft zu positionieren. Sie zeigt ihnen, wie sie mit Storytelling wirkungsvoll kommunizieren, sich ein Netzwerk strategisch aufbauen und Mentoren finden, die sie wirklich unterstützen, um sich selbst hochwertige Karrierechancen zu eröffnen.

Dieser Vortrag ist Teil der LiveTrainingCenter bei der herCAREER 2019, Ort und Zeitpunkt finden Sie im Programm.