Macherinnen handeln einfach! Was führt zu entscheidendem Handeln? Welche Schlüsselkompetenzen brauchen wir? Was steckt eigentlich hinter Erfolg und Komplexität? Digitale (Unternehmens-)Welten fordern visionäre Menschen und Gestalter/innen. Potenziale stecken in uns und in jedem Moment. Die Kunst ist es, diese zu erkennen, zu wecken und ständig weiterzuentwickeln. Möglichkeiten zu nutzen, Handlungsoptionen aufzuzeigen und zu diskutieren, ist Ziel dieser MeetUp-Session.

„Besonders in Change Prozessen sind Macher-Potenziale gefragt“

herCAREER: Welche Eigenschaften machen eigentlich eine „Macherin“ aus?

Birkner: Macher/innen handeln einfach – setzen Ideen in die Taten um – verknüpfen Theorie und Praxis miteinander – (er-)finden neue Lösungsansätze – probieren aus, was auf den ersten Blick unlösbar scheint.

Macher/innen bringen eine gute Portion Selbstvertrauen und Willenskraft mit – sind mutig offen für Neues und proaktiv bereit, selbst initiativ zu handeln – übernehmen Verantwortung – hinterfragen reflektiert selbstkritisch und lernen & entwickeln sich so stetig weiter.

Alles in allem: Macher/innen übernehmen Verantwortung – gehen auch in Führung – handeln entschieden!

herCAREER: Welche Soft-Skills werden für Change besonders benötigt?

Birkner: Besonders in Change Prozessen sind Macher-Potenziale gefragt – gepaart mit neuen Führungsstilen und Kompetenzen, wie z. B.:

  • Kultureller und interkultureller Umgang, Verhalten und Verständnis für Andersartigkeiten (incl. Diversity & Inclusion & Ethik-Grundsätze)
  • Teamwork & Kooperationen (auch über Grenzen & virtuelle Wege)
  • Einstellungen, Grundhaltungen, Empathie, emotionale Intelligenz
  • Wertschätzende Kommunikation auf allen Ebenen
  • Umgang mit und Management von Ungewissheiten
  • Kreativität und Flexibilität im Umgang mit Komplexität und Vielfalt
  • Mut und Offenheit für Neues, Experimentierfreude, Lernbereitschaft
  • Agiler Führungsstil & interkulturelles Zusammenarbeiten
  • Umgang mit Ressourcen, Fehlern und Risiken
  • Umgang Mensch und Maschine
  • Gesundes Selbstmanagement (K.L.A.R.-Modell)
  • Achtsamkeit (W.E.G.-Modell)

herCAREER: Wie erkenne ich, welches Potenzial ich habe und wie ich dieses richtig einsetzen kann?

Birkner: Potenziale lassen sich durch achtsamen Umgang und bewusste Auseinandersetzung mit sich selbst und anderen, mit Situationen und Anforderungen, mit Verhaltensweisen und Denkansätzen erkennen. Durch Lernen und Handeln entwickeln sich Fähigkeiten, bauen sich Erfahrungen auf und lassen sich Potenziale erschließen. Wahrnehmen eigener Fähigkeiten eröffnen Gestaltungsräume zur Nutzung verfügbarer Potenziale.

Wenn es darum geht, sich mit persönlichen Potenzialen auseinanderzusetzen, sind Wille zur Selbstreflexion sowie die Arbeit an persönlichen Präferenzen gefordert. Diesen Prozess können wegweisende Begleiter oder Ratgeber (wie z. B. durch Coaching) ebenso hilfreich unterstützen wie wertschätzendes und vertrauensvolles Feedback von Erfahrungsträgern (z. B. durch Mentoring), in f2f-Prozessen oder durch zielgruppenspezifische Angebote und Online-Plattformen (z. B. die LeadingWomen).

Mich motiviert und inspiriert seit vielen Jahren z. B. die Arbeit an meinem „Vision-Board“, um Potenziale zu betrachten und Einsatzmöglichkeiten daraus abzuleiten, Ziele zu definieren und dann durch Handeln Wege zu gehen und zu gestalten.

herCAREER: Auf der herCAREER geht es vor allem um den fachlichen Austausch, der auf den persönlichen Erfahrungen und dem Wissen der Sparringspartnerinnen aufsetzt. Zu welchen Themen können Sie im Vorfeld / auf der Messe / im Nachgang als Austauschpartnerin fungieren – in Schlagworten?

  • Berufliche Einstiegsmöglichkeiten bei Fujitsu Central&Eastern Europe (CEE)
  • Bitkom „Bildung & Beruf – Frauen in Tech“
  • Persönliche & berufliche Entwicklung (Coaching, Mentoring, P.e.P.-Beratung)

herCAREER: Gibt es Themen, zu denen Sie persönlich eine/n Sparringspartner/in suchen und einen fachlichen wie persönlichen Austausch weiterführen möchten? Dann benennen Sie uns Schlagworte für ihre Themen.

  • Wege in eine Aufsichtsrats-Position
  • Buchprojekt – Publisher

herCAREER: Wie können oder möchten Sie kontaktiert werden?

Über die Person

Die Diplom-Ingenieurin studierte an der renommierten TU Dresden und in fast 30 Berufsjahren verantwortet sie innovative Projekte im IT Sektor in unterschiedlichen Rollen und Verantwortungsbereichen internationaler Enterprise Unternehmen. Diverse ehrenamtliche Tätigkeiten flankieren ihren Karriereweg: Vorstandsvorsitzende BITKOM Fachausschuss „Frauen in der ITK“ des Gremiums „Bildung & Arbeit“; Vertreterin des Fujitsu Frauennetzwerkes München und Member der „WOLMUC“ -Initiative; Mitbegründerin und ehemaliges Vorstandsmitglied des Professional Women Network PWN-Munich e.V. (2012), PWN- Vice President Mentoring (2012-2016), Gründerin „LebensMomente“ und der „P.e.P.Lebens*Stil*Programme™“ (seit 2009). Als Autorin veröffentlichte sie Artikel und Buchbeiträge, der aktuellste 2018 im Springer Gabler Verlag erschienen: zu „Macherpotenziale fördern“ in dem Buch „Visionäre von heute – Gestalter von morgen“. Als Beraterin und Coach unterstützt sie Frauen in Karrierewegen und führte in ihrer beruflichen Laufbahn viele Projekte in Veränderungsprozessen zum Erfolg.

Dieses MeetUp wird präsentiert von LEADING WOMEN und ist Teil der Karriere-MeetUps bei der herCAREER 2019, Ort und Zeitpunkt finden Sie im Programm.