„Es wäre leicht zu glauben, dass die Probleme nur deshalb da waren, weil ich eine Frau bin. Aber dies ist meist nicht der einzige Grund.“

Gründerin in IT

Wir sind alle gewohnt, ein schnelles Internet zur Verfügung zu haben. Sogar auf dem Handy lassen sich mobil problemlos Videos anschauen. Wie das funktioniert und die Daten in einem Netzwerk übertragen werden, wird im MeetUp „IP-Datenverarbeitung in Computernetzwerken heute und morgen – ein spannendes Thema mit viel Entwicklungspotenzial“ auf der herCAREER von Katrin Pflugfelder, Gründerin und Geschäftsführerin der Allegro Packets GmbH, erörtert. Wir sehen zudem, wie Geräte im Netzwerk kommunizieren, wie die Software dazu geschrieben wird und warum dort immer die Sprache C Verwendung findet. Außerdem gehen wir auf die Herausforderungen in den nächsten Jahren ein. Das MeetUp wird präsentiert von Cybermentor.

Wie war Ihr Weg in diesen technischen Beruf? Sie sind je wegen Ihres Geschlechtes gestrauchelt?

In der Schule interessierte ich mich sehr für Mathematik und studierte es deswegen auch später. Während des Studiums suchte ich nach einer praktischen Anwendung der Mathematik in der Wirtschaft und interessierte mich für Programmieren. Ich fing als Programmiererin im Bereich Netzwerkprogrammierung an und lernte dieses Gebiet Stück für Stück kennen. Später gründete ich meine eigene Firma in diesem Bereich.

Natürlich war der Weg nicht immer gerade und auch ich hatte Tiefen zu überwinden. Es wäre leicht zu glauben, dass die Probleme nur deshalb da waren, weil ich eine Frau bin. Aber dies ist meist nicht der einzige Grund. Ich versuche, aus negativen Erfahrungen und Scheitern das Beste zu machen und etwas daraus zu lernen.

Wie wird man fit in einem Thema, das noch neu oder modern ist oder sich in stetigem Wandel befindet?

Am Anfang las ich Bücher zu dem Thema, besuchte Vorlesungen und sprach viel mit Kollegen. Jetzt lese ich Fachartikel und tausche mich mit Kollegen und Sparringpartnern aus.

Wie findet man Unterstützer oder Vorbilder?

Es gibt da kein Patentrezept. Man trifft sie zufällig. Ratsam ist, sich auf verschiedenen Wegen und Ebenen zu vernetzen, denn wenn man viele Leute trifft, steigt die Chance, dass man Unterstützer und Vorbilder findet.

Auf der herCAREER geht es vor allem um den fachlichen Austausch, der auf den persönlichen Erfahrungen und dem Wissen der Sparringspartnerinnen aufsetzt. Zu welchen Themen können Sie im Vorfeld / auf der Messe / im Nachgang als Austauschpartnerin fungieren – in Schlagworten?

  • Datenübertragung in Computernetzwerken
  • Deep Packet Inspection in Computernetzwerken
  • Mathematikstudium
  • Firmengründung
  • Kleinunternehmensführung (momentan 10 Mitarbeiter)
  • Vereinbarung von Firmengründung und Kindern
  • Vereinbarung von Beruf und Familie (2 Kinder: 4,6 Jahre)
  • Frauen im Mathematikstudium
  • Frauen als Unternehmensgründerinnen in der IT-Branche

Gibt es Themen, zu denen Sie persönlich eine/n Sparringspartner/in suchen und einen fachlichen wie persönlichen Austausch weiterführen möchten? Dann benennen Sie uns Schlagworte für ihre Themen.

  • Frauen als Unternehmensgründerinnen (mit Mitarbeitern)
  • Firmeninhaber/innen in der IT-Branche

 Wie können oder möchten Sie kontaktiert werden?

XING
LinkedIn
Facebook