Nebenberufliche Gründung

Meike Haagmans ist Gründerin und Geschäftsführerin von JOVENTOUR, einem Reiseunternehmen für Linienbusreisen. Das Besondere allerdings ist die Reiseart: Bei JOVENTOUR sind die Reisenden nicht mit irgendeiner Gruppe unterwegs und laufen dem hochgehaltenem Regenschirm eines Reiseleiters hinterher. Sie reisen alleine oder mit Freunden und nutzen die öffentlichen Busse im jeweiligen Reiseland. Es ist eine Art organisiertes und komfortables Backpacking. Der große Vorteil: Die Rundreisen sind flexibel, sehr authentisch und vor allem bezahlbar

Eine nebenberufliche Gründung kann nur ein Kleinunternehmen sein. Stimmt nicht. Auch in Teilzeit kann man ein Unternehmen gründen und erfolgreich aufbauen. Besonders für Frauen ist eine nebenberufliche Gründung eine spannende Alternative zur Vollzeitgründung. Viele scheuen sich vor Risiko oder Versagen. Bei einer nebenberuflichen Gründung bleibt die Gründerin weiterhin in ihrem Beruf und kann sich in ihrem eigenen Unternehmen verwirklichen. Also, nicht nur reden. Anfangen! Gern in Teilzeit. Wie das funktionieren kann, das erzählt Meike Haagmans, Gründerin und Geschäftsführerin der Firma JOVENTOUR GmbH, bei ihrem MeetUp „Als Gründerin durchstarten – in Teilzeit“ auf der herCAREER.

Sie sagen: Gründen in Teilzeit muss kein Kleinunternehmen sein. Woran messen Sie, ob Ihr Unternehmen erfolgreich ist? Und könnte es in Vollzeit nicht erfolgreicher sein?

Als ich JOVENTOUR gegründet habe, war mir von vornherein klar, dass ich die Firma in Teilzeit aufbauen würde. Daher habe ich meinen Businessplan auch auf Teilzeit ausgelegt und dementsprechend das Wachstum geplant  – und diese Planung ist bis heute perfekt aufgegangen – und das trotz finanzieller Turbulenzen, als 2015 der Euro in den Keller gestürzt ist. Meine Firma entwickelt sich genau nach Plan – und für mich bedeutet das Erfolg. Es mag sein, dass es in Vollzeit noch besser laufen könnte, aber das war nicht Ziel meiner Unternehmung. Ich finde, den Grad des Erfolgs muss jeder für sich selbst definieren. Und wen die Zahlen dann stimmen, ist das doch toll!

Warum ist eine nebenberufliche Gründung vor allem für Frauen eine tolle Möglichkeit, Unternehmerin zu werden?

In Deutschland gründen nur wenige Frauen. Viele scheuen sich vor dem Risiko oder dem Versagen. Dabei muss Gründen nicht automatisch bedeuten, alles ins eigene Unternehmen zu stecken: Zeit, Energie und Geld. Eine sinnvolle Alternative ist nebenberufliches Gründen, bei dem die Gründerin weiterhin in ihrem Beruf tätig ist, sich aber gleichzeitig in ihrem eigenen Unternehmen verwirklichen kann. Das beschert ihr ein regelmäßiges Einkommen und unternehmerische Freiheiten. Ein sehr guter Kompromiss.

Welche Herausforderungen haben Frauen, die in Teilzeit gründen?

Zeit. Wenn das Unternehmen an Fahrt gewinnt, kann es hier durchaus mal zu Zeit-Engpässen kommen. Aber das ist in der Regel ein Problem, das man lösen kann. Denn wenn es gut läuft, kann man sich Unterstützung an Bord holen.

Finanzierung. Das ist ein Thema, bei dem ich leider keine guten Erfahrungen gemacht habe. Als Teilzeit-Gründer bekam ich oft zu hören: „Wenn Sie nur ihre Firma nur  in Teilzeit unterstützen, sind Sie nur halbherzig bei der Sache. Das kann ja nichts werden.“ Kann es eben doch – und das auch ohne Fremdfinanzierung. Und darauf bin ich sehr stolz.

Was ist Ihr persönlicher Tipp für Frauen, die nebenberuflich gründen möchten?

Eigentlich derselbe wie bei Vollzeitgründern: Mach es bevor es jemand anders macht. Viele reden zu lange und dann kann die Chance auch schon vorbei sein. Und wenn man loslegt, fokussieren. Das ist elementar in der Anfangsphase, sonst verliert man sich schnell in Kleinigkeiten.

Auf der herCAREER geht es vor allem um den fachlichen Austausch, der auf den persönlichen Erfahrungen und dem Wissen der Sparringspartnerinnen aufsetzt. Zu welchen Themen können Sie im Vorfeld / auf der Messe / im Nachgang als Austauschpartnerin fungieren – in Schlagworten?

  • Gründen
  • Nebenberuflich Gründen
  • Gründen von Kapitalgesellschaften

Gibt es Themen, zu denen Sie persönlich eine/n Sparringspartner/in suchen und einen fachlichen wie persönlichen Austausch weiterführen möchten? Dann benennen Sie uns Schlagworte für ihre Themen.

  • Personalthemen